Beispielsammlung MAT-Gehirntraining

Auf den folgenden Seiten finden Sie unterschiedliche Übungen zum Mentalen AktivierungsTraining MAT. Bevor Sie sich den Aufgaben zuwenden, sollten Sie sich nochmal vergegenwärtigen, mit welchem Ziel diese entwickelt wurden. geistig-fit-IQ-Senioren1Es handelt sich hier um ein mentales Training, das in erster Linie auf hohe Wirksamkeit ausgerichtet ist. Deshalb werden Sie nicht mit schwierigen Übungen auf die Probe gestellt. Im Gegenteil: es sind gerade meist relativ leichte Übungen, die Sie optimal für schwere Aufgaben im Alltag fit machen. Sie können die Übungen für Ihren Leistungsstand variieren, wenn Sie die Arbeitsgeschwindigkeit verändern. Kommen Sie Ihnen zu leicht vor, arbeiten Sie schneller. Fallen Sie Ihnen recht schwer, dann nehmen Sie sich dafür einfach etwas mehr Zeit. Zur Orientierung sind bei den einzelnen Übungen jeweils Wirkungsschwerpunkte angegeben. Das heißt aber nicht, dass mit dieser Aufgabe ausschließlich Konzentration, Aufmerksamkeit, Flexibilität oder Gedächtnis trainiert wird. Sie fördern damit immer Ihre geistige Leistungsfähigkeit insgesamt.

Um möglichst in den vollen Genuss der positiven Wirkung des Trainings zu kommen, sollen Sie ein paar Grundregeln beachten:

➤ Beginnen Sie das Training in einem entspannten Zustand. Wenn Sie gerade etwas aufgeregt sind, versuchen Sie, sich erst zu entspannen.

➤ Mindestens einmal am Tag sollten Sie mit solchen Übungen Ihre grauen Zellen in Schwung bringen. Tun Sie das regelmäßig, auch am Wochenende und im Urlaub.

➤ Das Training sollten Sie nicht zulange ausdehnen. 5 bis 15 Minuten genügen vollauf. Die optimale Wirkung ist dann schon erreicht.

➤ Die beste Tageszeit ist der Morgen. Wenn Sie noch eine zweite Übungsphase einschieben wollen, kommt am ehesten der frühe Nachmittag in Frage.

Hier geht es zu den Gehirnübungen (Lösungen befinden sich am Ende des Dokumentes)

Viel Spaß und Erfolg beim Training wünscht Ihnen das Neuronalfit-Team